Bis wann war das Mittelalter?

Bis wann war das Mittelalter

Wegen dieser Frage sollen ja schon Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden sein. Historiker streiten bereits eine ganze Weile darüber, wann das Mittelalter begann und wann es endete. Immerhin gab es ja keinen Moment, in dem die Menschen das Mittelalter kollektiv für beendet erklärten. Sie wussten ja nicht einmal, dass sie im Mittelalter lebten. Für sie war es einfach nur die Gegenwart.

Bis wann war das Mittelalter?

 

Zeitepochen werden im Nachhinein bestimmt und meist anhand von bedeutenden Ereignissen eingegrenzt. Bei der Frage nach dem Endpunkt des Mittelalters tauchen vier Ereignisse immer wieder auf: die Erfindung des Buchdrucks (1450), die Eroberung Konstantinopels durch die Türken (1453), die Entdeckung Amerikas (1492) und die Reformation (1517). Zwischen dem erstgenannten und dem letztgenannten Punkt liegen aber immerhin 67 Jahre. Sich auf ein Datum zu einigen ist nahezu unmöglich.

Daher hat sich, gewissermaßen als leicht zu merkende Pseudo-Lösung, eingebürgert, das Ende des Mittelalters mit dem Jahr 1500 anzugeben. Jeder Historiker knirscht dabei mit den Zähnen, schließlich gab es noch bis ins 17. Jahrhundert hinein sehr mittelalterliche Strukturen in vielen europäischen Ländern, aber zumindest können die meisten Experten damit leben, dass die grobe Richtung stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.