Orphan Black wer ist das Original?

Orphan Black wer ist das Original?

Am 12. August 2017 endete mit der insgesamt 50. Folge die Serie „Orphan Black“, die sich um das Thema Klonen drehte. Obwohl nicht unbedingt der breiten Masse bekannt, konnte „Orphan Black“ eine ganze Reihe Fernsehpreise abräumen und sich eine loyale Fangemeinde aufbauen. Mich eingeschlossen.

Orphan Black wer ist das Original?

 

Die Frage, die viele Zuschauer umtrieb, war jene nach der Person, die das DNA-Material beigesteuert hatte, aus dem die weiblichen Klone des geheimen Experiments „Leda“ erschaffen wurden. In der dritten Staffel gab es auf diese Frage schließlich eine Antwort.

Das Original war Kendall Malone, ihrerseits die Mutter von Siobhan „Mrs. S“ Sadler, welche wiederum die Adoptivmutter des Klons Sarah ist. Mrs. S. hat also einen Klon ihrer eigenen Mutter aufgezogen. Dass Sarah und die anderen Klone gar keine äußerliche Ähnlichkeit mit ihrem Original haben, hängt mit einer Besonderheit von Kendalls DNA zusammen. Sie ist eine Chimäre aus männlicher und weiblicher DNA. Ihre weiblichen Klone wurden aus ihrer weiblichen DNA gewonnen, aus ihrer männlichen DNA die männlichen Klone eines anderen Experiments namens „Castor“.

Kompliziert? Als Zuschauer versteht man es eigentlich ganz gut – und trotz dieses massiven Spoilers lohnt es sich noch, die Serie zu entdecken. Dank Netflix kann man sich jetzt alle 50 Folgen am Stück ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.