Tattoo Buchstaben wohin?

Tattoo Buchstaben wohin?

Wenn uns lustige Fail-Bilder im Internet etwas gelehrt haben, dann, dass es völlig egal ist, an welche Stelle seines Körpers man sich Buchstaben eintätowieren lässt, so lange man sicherstellt, dass die Buchstaben auch tatsächlich den Sinn ergeben, den man selbst im Sinn hatte, als man das Tattoo-Studio betrat.

Tattoo Buchstaben wohin?

 

Das Internet ist reich an Bildern von falsch geschriebenen Tattoos. Dabei sind die chinesischen Schriftzeichen, die vermeintlich „Mut“, „Stolz“ oder „Kämpfer“ bedeuten, aber eigentlich „Lampe“, „Hausflur“ oder „Zahnbürste“ ergeben, noch nicht einmal  eingerechnet.

Augen auf, wenn man sich Buchstaben eintätowieren lässt! In den wenigsten Tattoo-Studios arbeiten Germanisten. Um darauf Acht zu geben, was man sich auf den Körper schreiben lässt, ist es natürlich hilfreich, ein Auge auf den Vorgang werfen zu können. Das ist bei Rückentattoos oder Tattoos im Gesicht natürlich schwierig. Spiegel könnten eventuell helfen.

Im Prinzip gehen Buchstaben-Tattoos genau wie andere Tattoos natürlich überall. Es kommt darauf an, was man genau mit dem Tattoo bezweckt. Namen von geliebten Menschen kann man sich sehr schön auf die Brust, nahe des Herzens, stechen lassen. Längere Wörter oder Sätze passen gut auf den Arm. Ein Trend geht auch dahin, sich Buchstaben auf die Fingerknöchel tätowieren zu lassen, um mit geschlossener Hand Wörter wie „Love“, „Hope“ oder „Hate“ bilden zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.