Warum Christi Himmelfahrt Vatertag?

Warum Christi Himmelfahrt Vatertag

Am 40. Tag des Osterfestkreises feiern wir Christi Himmelfahrt. Und in Deutschland auch ein bisschen Vatertag. Nicht, dass der Vatertag in der Bibel erwähnt wird oder so. Es gibt im großen Buch der Christen keinen Vers wie „und so sollen die Germanen an jenem Tage den eigenen Vater ehren wie sie an anderen Tagen den Herrn ehren“. Zumal die Germanen damals Heiden waren.

Warum Christi Himmelfahrt Vatertag?

 

Der Vatertag wurde über Christi Himmelfahrt gestülpt, weil dieser zwar als Feiertag gehandhabt wird, aber nicht ganz so beladen ist mit eigenen Traditionen und nicht so wichtig genommen wird wie etwa Weihnachten oder Ostern. Die Idee vom Vatertag an diesem Datum entwickelte sich Ende des 19. Jahrhunderts in und um Berlin und hat sich schließlich in ganz Deutschland ausgebreitet.

Vatertag sollte dabei nicht allzu wörtlich genommen werden, denn auch Jungs und Männer, die keine Kinder haben, nutzen diesen Tag, um einen drauf zu machen. Gut, man könnte jetzt argumentieren, dass sie dabei quasi auf ihre eigenen Väter anstoßen, aber die möchten wahrscheinlich gar nicht wissen, was ihre Söhnemänner so am Vatertag treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.