Warum erkennt niemand Superman?

Warum erkennt niemand Superman?

Diese Frage beschäftigt Comicfans, Filmliebhaber und Fernsehjunkies schon seit gut 80 Jahren. Wie kann es sein, dass sich der Mann aus Stahl nur eine Brille aufsetzen und die Haare ein bisschen umlegen muss, um als Clark Kent undercover unter den Menschen leben zu können?

Warum erkennt niemand Superman?

 

Nun bin ich ja selbst Brillenträgerin und mir haben schon die einen oder anderen Leute versichert, dass ich ohne Brille ganz anders aussehe. Allerdings war bisher niemand dabei, der mich ohne Brille nicht erkannt hätte.

In den vielen Jahrzehnten, die Superman nun bereits durch Comics, Filme, Zeichentrickserien, Realserien und diversen anderen Medien fliegt, haben sich Autoren durchaus schon an einer plausiblen Erklärung für Supermans billige, aber effektive Tarnung versucht. So heißt es mitunter, dass er über Hypnosefähigkeiten verfügt, mit denen er bewirkt, dass die Menschen keine Ähnlichkeit zwischen Clark Kent und Superman wahrnehmen. Theoretisch bräuchte er dann aber auch die Brille nicht, es sei denn, sie ist eine Art Trigger für die Hypnose – immer, wenn er sie trägt, wird bei seinen Mitmenschen die Wahrnehmungsstörung ausgelöst. Je nach Farbe seines Pullovers bellen sie vielleicht auch oder halten sich für den Kaiser von China.

Alternativ wird die erstaunliche Unfähigkeit der Leute, in Clark Kent Superman zu erkennen, auch psychologisch damit erklärt, dass Clark Kent einfach so unscheinbar und unbeholfen wirkt, dass jeder eine optische Ähnlichkeit mit dem Superhelden als absurd abtut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.