Warum heißen Kroketten Kroketten?

Warum heißen Kroketten Kroketten?

Mal sind sie rund, mal lang und mal dreieckig. Aber nicht nur das: sie können auch aus völlig unterschiedlichen Zutaten bestehen, z.B. aus Kartoffeln, aus Fleisch, aus Gemüse oder aus Fisch. Die Kroketten besitzen eine Wandlungsfähigkeit, die es nicht überraschend macht, dass der Name auf etwas wieder anderes zurückgeht: auf Lebkuchen.

Warum heißen Kroketten Kroketten?

 

Für mich persönlich bestehen Kroketten ja aus Kartoffeln. Die ersten Kroketten, die ich jemals in meinem Leben gegessen habe, waren aus Kartoffeln und meine diesbezügliche Flexibilität hält sich einfach in Grenzen. Trotzdem kann jeder, der möchte, gerne mit Fleischkroketten glücklich werden.

Der Begriff Krokette stammt aus dem Französischen und leitet sich ab von croquet, einem Wort, das wiederum von dem Verb croquer, zu Deutsch knacken oder knabbern, abgeleitet ist.

Erste schriftliche Erwähnungen der croquet stammen aus dem 17. Jahrhundert und beschreiben einen besonders harten Lebkuchen, der beim Hineinbeißen ein knackendes Geräusch abgab. Im Prinzip bedeutet Krokette also eine knusprige Speise, die wie gesagt aus allen möglichen Lebensmitteln bestehen kann. Idealerweise aber aus Kartoffeln.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.