Was heißt splittern?

was heißt splittern?

Splitterpartei, Granatensplitter, Holzsplitter, Glassplitter, Splittergruppe … es gibt eine ganze Reihe von gängigen Begriffen, die den Ausdruck „Splitter“ beinhalten. Von diesem abgeleitet ist wiederum das Verb „splittern“.

Was heißt splittern?

 

Wie wir nun also schon festgestellt haben, können Holz und Glas splittern, ebenso wie Metall und (schmerzhafterweise) auch Knochen. Auf einer mehr metaphorischen (und emotional schmerzhaften) Ebene zersplittern mitunter Parteien und andere Arten von Gruppen.

Splittern bedeutet so viel wie „auseinanderbrechen“ oder „zerfallen“. In Bezug auf Glas kann man splittern auch durch „in Scherben gehen“ bzw. „zu Bruch gehen“ ersetzen, wenn man es gerne etwas kunstvoller ausdrücken möchte. Es läuft aber auf dasselbe Ergebnis hinaus: sieben Jahre Pech. Weitere verwandte Ausdrücke sind „bersten“, „kaputtgehen“, „zerschellen“ oder „zerplatzen“.

Der Ausdruck „splittern“, der seit dem 16. Jahrhundert in Deutschland belegt ist, wird häufig dann benutzt, wenn kleine oder große Bruchstücke komplett abfallen oder noch lose an dem Gegenstand bzw. Material hängen. Ein Splitter kann dabei so klein, aber fest sein, dass er sich unter die Haut bohrt. Fast jeder von uns hatte schon einmal einen solchen Splitter in der Hand oder im Fuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.