Was ist Taschenfederkernmatratze?

Was ist Taschenfederkernmatratze?

Ein wirklich langes Wort. Taschen, Feder, Kern und Matratze. Vier Wörter werden zu einem Wort, dafür muss man die deutsche Sprache einfach lieben. Was aber muss man sich unter einer Taschenfederkernmatratze vorstellen?

Was ist Taschenfederkernmatratze?

 

Bei einer Taschenfederkernmatratze sind die Stahlfedern, welche die Form von kleinen Tonnen haben, in einzelne Stofftaschen eingenäht. Dies soll eine hohe Festigkeit und punktelastische Reaktion auf Druck erreichen. Mit anderen, klareren Worten: die Matratze gibt genau dort nach, wo das Körpergewicht aufliegt, um ein zu starkes Einsinken einer Person in die Matratze zu verhindern.

Eine Taschenfederkernmatratze gilt als besonders geeignet für Personen mit einem Körpergewicht von über 100 kg sowie für Menschen mit Bandscheibenproblemen oder ähnlichen Leiden.

Ich betrachte mich nicht gerade als Matratzenexpertin. Ich weiß, dass ich nicht auf einer Erbse schlafe, aber darüber hinaus kann ich wenig zu den Federn meiner Matratze sagen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.