Welche Fotografiearten gibt es?

Welche Fotografiearten gibt es?

Das berühmte “von A bis Z” ist in diesem Fall keine reine Floskel, da von der abstrakten Fotografie bis zum Zielfoto tatsächlich ein sehr breites Spektrum an Fotografiearten bzw. -genres existiert, in dem sich künstlerischer Wert und praktischer Nutzen vermischen.

Welche Fotografiearten gibt es?

 

Als Ottonormalbürger benötigt man von sich nicht unbedingt ein Aktfoto, das heißt eine künstlerische Aufnahme des eigenen un- oder kaum bekleideten Körpers, wohl aber ein Passfoto, welches anzufertigen für Fotografen wenig anspruchsvoll ist, jedoch zu ihrem täglich Brot gehört. Auch auf Bewerbungsfotos sollte man nicht unbedingt nackt posieren, so trostlos und gelangweilt wie auf seinem Ausweis aber ebenfalls nicht aussehen. Auf Klassenfotos sieht man sowieso immer furchtbar aus, zumindest in der Nachbetrachtung 20 Jahre später.

Bei Hochzeitsfotos besteht ein überaus hohes Sabotagerisiko durch das Wetter, betrunkene Trauzeugen, planlose Blumenkinder und andere verwirrte Lebewesen. Eher ungern möchte man sich auf einem Fahndungsfoto wiederfinden, ganz zu schweigen von der Totenfotografie.

Fotografie dreht sich freilich nicht nur um Menschen. Die Naturfotografie und die Tierfotografie stellen wie die Food-Fotografie und die Architekturfotografie wichtige Teilbereiche da, die sowohl von Amateuren als auch von Profis besetzt werden.

Weitere Fotografiearten sind:

  • Konzertfotografie
  • Kriegsfotografie
  • Produktfotografie
  • Modefotografie
  • Stockfotografie
  • Straßenfotografie
  • Werbefotografie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.