Welche Tiere sind fiktiv?

Welche Tiere sind fiktiv

Sind wirklich fiktive oder doch eher fiktionale Tiere gemeint, das ist die Frage, die es zunächst zu klären gilt. Unter fiktiven Tieren versteht man Tierarten, die sich Menschen ausgedacht haben und in der Natur nicht vorkommen. Fiktionale Tiere sind Tiercharaktere, die auf realen Tierarten basieren, aber erfunden sind.

Welche Tiere sind fiktiv?

 

Hm. Ich will ja keine schwer verständliche, rätselhafte Sphinx sein, also gehe ich noch mal genauer auf das Thema fiktive und fiktionale Tiere ein. Fiktive Tiere treten in Mythen, Romanen, Filmen, Gedichten, Computerspielen und anderen ausgedachten Welten auf, sind aber kein Teil der realen Tierwelt unseres Planeten. Das Einhorn ist so ein fiktives Tier. Wir haben zwar gefühlt alle schon mal ein Einhorn gesehen, sei es in einem Zeichentrickfilm, auf einer Produktverpackung, in einem Malbuch oder in einer medikamentös bedingen Halluzination, aber diese Tierart existiert in der Natur nicht. Es gibt Pferde, es gibt Esel und es gibt Zebras, aber es gibt keine Einhörner.

Fiktionale Tiere sind konkrete Tiercharaktere mit Namen und Eigenschaften, die auf echten Tieren basieren, aber mitunter Fähigkeiten haben, die diese Tierarten in Wahrheit nicht besitzen. Zu den bekanntesten Beispielen gehören Walt-Disney-Figuren wie Mickey Mouse und Donald Duck. In der Realität können weder Mäuse noch Enten sprechen, Auto fahren oder in Disneyworld arbeiten.

Die Frage „Welche Tiere sind fiktiv?“ kann sich durchaus auf fiktionale Tiere wie die Bewohner von Entenhausen beziehen, aber gehen wir einmal davon aus, dass sie auf fiktive Tierarten á la Einhorn und Sphinx anspielt. Aus der griechischen Mythologie etwa kennen wir noch die Zentauren – Wesen halb Pferd und halb Mensch -, den unsterblichen Vogel Phönix und den Minotaurus, der zur Hälfte Mensch und zur Hälfte Stier ist.

Äußerst populäre fiktive Tiere sind außerdem die Drachen und Werwölfe. Auch Meerjungfrauen fallen durchaus unter die Kategorie der fiktiven Tiere. Zudem begegnen uns in Fantasy- und Horrorgeschichten oft mehrköpfige Tierwesen. Als ob Schlangen mit einem Kopf nicht schon angsteinflößend genug wären!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.