Welches Land hat Tennis erfunden?

Welches Land hat Tennis erfunden?

Genau genommen kann ein Land keinen Sport erfinden, aber in einem Land kann natürlich eine Sportart erfunden werden. England nennt man ja auch das Mutterland des Fußballs. Was ist das Mutterland des Tennis? Nun, es liegt in Europa, verfügt über mehrere Überseegebiete und begeht seinen Nationalfeiertag am 14. Juli.

Welches Land hat Tennis erfunden?

 

Frankreich. Das gesuchte Mutterland des Tennis ist Frankreich. Zumindest geht man heute davon aus, dass die Ursprünge des Tennissports in französischen Klöstern des Hochmittelalters liegen.

Der deutsche Mönch Caesarius von Heisterbach beschrieb im früheren 13. Jahrhundert in Berufung auf den Abt des Klosters Morimond in der französischen Region Grand Est einen Sport, der dem Tennis ähnelt. Bereits aus dem 12. Jahrhundert ist eine Schrift erhalten, die über ein nicht näher beschriebenes Ballspiel klagt, das in Kirchenkreisen um sich greift. Tennis, die mittelalterliche „Sünde“ der ganz besonders Frommen?

Es gibt auch andere Theorien, die den Ursprung von Tennis im antiken Rom oder Ägypten verorten, allerdings finden sich hierzu keine brauchbaren Belege, so dass sich vorerst Frankreich weiter das Mutterland des Tennis nennen darf. Spiel, Satz und Sieg für die Grande Nation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.