Wer hat Snooker erfunden?

Wer hat Snooker erfunden?

Snooker, der Cousin des Billards, ist eine von diesen Randsportarten, für die sich manche Menschen tatsächlich interessieren, während andere nur denken: „FUSSBALL!“. Ich denke das ja auch.

Wer hat Snooker erfunden?

 

Die Billardvariante Snooker wurde im Jahr 1875 in Indien von Offizieren der britischen Kolonialmacht erfunden. Durch den Billardspieler John Roberts Jr., der sich für die neue Variante begeistern konnte, gelangte Snooker 1885 nach England. Bis sich Snooker durchsetzen konnte, dauerte es aber noch eine Weile.

Die erste Snookerweltmeisterschaft fand 1927 statt; die Snookerweltrangliste wurde 1976 eingeführt. Seit 1969 hat Snooker einen festen Platz im britischen Fernsehen und weiß Millionen von Zuschauern zu begeistern. Wie wir wissen, ist das in Deutschland nicht der Fall. Es rangieren hierzulande auch nach dem Fußball noch einige Sportarten vor Snooker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.