Wo kommt der Grünkohl her?

Wo kommt der Grünkohl her?

Obwohl der Name Grünkohl ziemlich nahe liegt, ist diese Gemüseart regional auch unter anderen Namen bekannt, wie etwa Braunkohl, Krauskohl, Winterkohl, Strunkkohl oder Federkohl.

Wo kommt der Grünkohl her?

 

Viele Namen, viele Ursprünge. Der Grünkohl, wie er für mich ausschließlich heißt, die anderen Namen habe ich noch nie benutzt, ist weltweit verbreitet, besonders in Mittel- und Westeuropa. Von dort aus gelangte er über Einwanderer auch nach Nordamerika.

Bereits die antiken Griechen bauten einen Vorläufer unseres heutigen Grünkohls an. Die Römer übernahmen dies. Daher wird Griechenland gerne als Herkunftsland des Grünkohls angeführt. Wie lange er schon in Deutschland angebaut wird, lässt sich nicht zweifelsfrei feststellen, er wird aber in Büchern aus dem 16. Jahrhundert erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.