Kann das Gehirn schrumpfen?

Kann das Gehirn schrumpfen?

Diese Frage ist natürlich eine echte Steilvorlage. Ich könnte an dieser Stelle behaupten, dass das Ansehen von Seifenopern zur Minimalisierung des Gehirnvolumens führt oder Musik von Justin Bieber unser Denkorgan in sich zusammenfallen lässt. Stimmt aber nicht. Das Gehirn schrumpft von ganz alleine.

Kann das Gehirn schrumpfen?

 

Dass das Gehirn im Laufe des Alters an Volumen und Masse verliert, klingt im ersten Moment erschreckend, ist aber bis zu einem gewissen Maß ganz natürlich. Der „Gehirnschwund“ kann jedoch auch auf andere Ursachen als das Alter zurückgehen. Dann spricht man in der Fachsprache von Hirnatrophie.

Auslöser für eine Hirnatrophie können Stoffwechselerkrankungen oder Infektionskrankheiten sein. Häufiger tritt Hirnatrophie als Folge von Alkoholmissbrauch auf. Studien nach können auch Faktoren wie Stress, Depressionen oder falsche Ernährung das Gehirn schrumpfen lassen und die Wahrscheinlichkeit von Demenz erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.