Wann hat Simon Namenstag?

wann hat simon namenstag?

Als ein biblischer Name, der in leichter Abwandlung (Simeon) schon im Alten Testament auftaucht, und in seiner jetzigen Form im Neuen Testament erwähnt wird, unter anderem als ursprünglicher Name des berühmtesten Apostels Petrus, wundert es nicht unbedingt, dass Simon mehrere Namenstage hat.

Wann hat Simon Namenstag?

 

Der Name Simon bedeutet der Erhörte (genauer: Gott hat gehört). Seine drei Namenstage sind der 18. Februar, der 16. Mai und der 28. Oktober.

Der Namenstag am 18. Februar geht auf Simeon, dem zweiten Bischof Jerusalems, zurück, der in der katholischen Kirche als Märtyrer und Heiliger verehrt wird. Der 16. Mai ist einem Mann namens Simon Stock gewidmet, der im 13. Jahrhundert den Karmeliterorden anführte. Der 28. Oktober steht im Zeichen des Apostels Simon Zelotes, auch Simon der Eiferer genannt.

Gelegentlich wird zudem der Petrus gewidmete Tag, der 29. Juni, als Namenstag Simons angeführt. Mit diesem Namen hat man also eine ganze Menge eigener Tage im Jahr, schön verteilt auf Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.