Wann muss ich ins Bett?

Wann muss ich ins Bett?

Wenn man an dem Punkt angelangt ist, eine Internetsuchmaschine diese Frage zu stellen, spricht vieles für „JETZT!“ als Antwort. Vermutlich, so würde ich es mal interpretieren, wünschen sich Menschen, die diese Frage eintippen, eine Art wissenschaftlich geprüften Zeitplan, vielleicht auch, um ihn den nervenden Eltern unter die Nase zu halten.

Wann muss ich ins Bett?

 

Solche Zeittabellen gibt es durchaus, allerdings sind sie nicht allgemeingültig. Eine alte Faustregel besagt, dass ein erwachsener Mensch mindestens 8 Stunden Schlaf benötigt. Daran kann man sich ganz gut orientieren. Die notwendige Schlafdauer variiert jedoch von Person zu Person. Manche Menschen kommen mit weniger Schlaf aus als andere. Einige Leute schlafen quasi sofort ein, sobald ihr Kopf ein Kissen berührt, andere liegen erst noch lange wach. Als jemand, der zur letzteren Gruppe gehört, gehe ich immer relativ spät ins Bett.

Letztendlich sollte man als erwachsener Mensch bei der Entscheidung der Bettgehzeit auf sich selbst hören. Wer vor lauter Müdigkeit die Tastatur mehr mit dem Gesicht als den Fingern bedient oder nur jede zwölfte Minute eines Films mitbekommt, der muss schon einen wirklich guten Grund haben, nicht ins Bett zu gehen.

Wenn man wirklich richtig müde ist – hundemüde sagt der Volksmund dazu – ist ins Bett zu gehen einfach eine richtig gute Entscheidung, egal ob es 21.00 oder 23.00 Uhr ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.