Warum in einer Bank arbeiten?

Warum in einer Bank arbeiten?

Lieber in einer Bank arbeiten, als auf einer Bank wohnen, lautet ein altes Sprichwort, das ich mir so eben ausgedacht habe. Eine Karriere bei jener Art von Bank, die (meist) nicht aus Holz besteht und Menschen als Gelddepot dient, gilt für viele Frauen und Männer als erstrebenswert, wenngleich ich persönlich nie dazu gehört habe.

Warum in einer Bank arbeiten?

 

Eine Bank ist ganz zweifellos ein angenehmer Arbeitsplatz – ordentlich, gut organisiert, im Sommer klimatisiert und im Winter geheizt. Hohe körperliche Anstrengungen müssen in der Regel nicht geleistet werden. Außerdem darf man sich den ganzen Tag schick kleiden.

Vorteilhaft an einer Karriere im Bankwesen sind auch die Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Finanzwelt kann kluge Köpfe immer gebrauchen, auf ganz verschiedenen Spezialgebieten. Es sollen in der Welt des großen Geldes schon Menschen Karriere gemacht haben, die gar nicht gut rechnen können.

So lange Menschen Geld gegen Waren und Leistungen tauschen, wird es in der einen oder anderen Form Banken geben. Eine Karriere in diesem Bereich hat also durchaus Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.