Warum Zwillinge bei Ratiopharm?

Warum Zwillinge bei Ratiopharm?

Gute Frage – gute Antwort. Na ja, keine richtig gute Antwort, mehr so wie die meisten rezeptfreien Medikamente in einer Apotheke sind: sie wirken schon irgendwie, aber so richtig zufrieden ist man als Patient nicht.

Warum Zwillinge bei Ratiopharm?

 

Eine populäre Theorie besagt, dass die eineiigen Zwillinge in den Werbespots des pharmazeutischen Unternehmens Ratiopharm das Prinzip Original und Generika repräsentieren. Ratiopharm vertreibt so genannte Generika, die man auch als Nachahmerpräparate bezeichnet. Dabei handelt es sich um Kopien eines Medikaments, das bereits auf dem Markt ist. Die Zwillinge, die sich äußerlich nicht unterscheiden, betonen somit die Gleichheit des Originals und des Generikums.

Inwieweit diese Theorie zutrifft, darüber kann man streiten, mit sich selber, einer Kopie von sich oder mit jemand anderem. Vielleicht war das mit den Zwillingen auch einfach nur eine Idee, die versucht wurde und Erfolg hatte. Womöglich ging es ausschließlich um den Effekt, die Spots mit dem Dialog „Gute Preise – gute Besserung“ abschließen zu können.

Hinter Werbung kann sehr viel Psychologie stecken, muss aber nicht. Mitunter ist Werbung einfach ein Selbstläufer. Da gibt es dann auch von Ratiopharm nichts gegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.