Was ist ein Fotoalbum?

Was ist ein Fotoalbum?

Sind das die Folgen der Digitalisierung? Führen Snapchat, Instagram und Co. dazu, dass das gute alte Fotoalbum zu einem Kuriosum wird, das man googeln muss, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie es überhaupt aussieht? Ganz so weit sind wir wohl noch nicht, aber es gibt offenbar so einige Menschen, die eben nicht wissen, was ein Fotoalbum ist.

Was ist ein Fotoalbum?

 

Ein Fotoalbum ist ein Buch, in das Fotografien eingeklebt bzw. eingeheftet werden, um sie aufzubewahren und präsentieren zu können. Fotoalben sind fast genau so alt wie die Fotografie selbst. Anfangs bestanden Fotoalben aus Leder oder Samt, waren oft mit verzierten Metallbeschlägen versehen und besaßen zudem Goldränder. Diese aufwändige Gestaltung ging mit den Jahren zurück, Fotoalben wurden praktischer, günstiger, aber auch individueller auf bestimmte Inhalte zugeschnitten, z.B. speziell für Hochzeiten oder fürs erste Kind entworfen.

Insgesamt verlagerte sich die Gestaltung der Fotoalben vom Äußeren ins Innere. Das Dekorieren mit Texten, Zeichnungen, Aufklebern und anderen Elementen übernahmen vermehrt die Fotoalbenbesitzer selbst, um ihren Fotos den angemessenen Rahmen zu verleihen.

Mittlerweile wird der Begriff Fotoalbum auch digital verwendet. Fotosammlungen auf Online-Plattformen oder Speichermedien werden häufig auch als Fotoalbum tituliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.