Wer jagt die Schlümpfe?

Wer jagt die Schlümpfe?

Darth Vader? Nein, der ist im All unterwegs. Sauron? Der ist aus „Herr der Ringe“. Der Joker? Mit dem hat es Batman zu tun. Der Bösewicht, der die Schlümpfe jagt, ist lange nicht so fies und furchteinflößend wie die genannten. Er verfolgt zwar boshafte Pläne, aber das nicht sonderlich erfolgreich. Sein Name ist Gargamel.

Wer jagt die Schlümpfe?

 

Mal will er die Schlümpfe essen, mal sie mittels einer Spezialmaschine in Gold verwandeln und mal will er sie einfach nur fertigmachen, weil sie so viel glücklicher, cleverer und schlumpfiger sind als eher. Gargamel hat seine eigenen, verschiedenen Gründe, den Schlümpfen nachzujagen. Seine Trefferquote kann man dabei nur als ausgesprochen miserabel bezeichnen.

Gargamel ist ein zweitklassiger, heruntergekommener Zauberer, zu dessen Normalzustand ständige schlechte Laune, Widerwillen gegen alles und jeden und das Gefühl, permanent benachteiligt zu werden, gehören. Er hat so ziemlich überhaupt keine positiven Eigenschaften, wirkt dabei aber nicht bedrohlich, weil er dazu nicht die nötige Härte, Gnadenlosigkeit und Konsequenz besitzt. Ihm fehlen quasi auch die negativen Eigenschaften, die man als richtig hundsgemeiner Oberschurke braucht. Das wiederum lässt ihn irgendwie so ein bisschen sympathisch wirken.

Als Kind war ich ein großer Fan der Schlümpfe. Ich kann mich nicht mehr konkret daran erinnern, wie ich Gargamel wahrgenommen habe, aber definitiv nicht als gefährlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.