Himmelfahrt was war da?

Himmelfahrt was war da?

Als Kind hatte ich immer dieses Bild vor Augen, wie Jesus in einem kleinen Auto sitzt und auf einem Regenbogen fährt. Das war meine Art, mir Christi Himmelfahrt bildlich vorzustellen – und wer kann schon mit Sicherheit sagen, dass es nicht so war?

Himmelfahrt was war da?

 

Christi Himmelfahrt wird immer am 40. Tag nach Ostern begangen und feiert die Rückkehr des von den Toten auferstandenen Gottessohnes Jesus Christus zu seinem Vater in den Himmel. Der Zeitpunkt genau 39 Tage nach dem Ostersonntag geht auf die Apostelgeschichte des Lukas im Neuen Testament der Bibel zurück.

Seit dem Jahr 1934 ist das immer auf einen Donnerstag fallende Christi Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag in Deutschland, wie unter anderem auch in Österreich, Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweiz, Liechtenstein und Schweden, nicht jedoch in Italien.

Christi Himmelfahrt dient in Deutschland auch als Vatertag, was allerdings keinerlei religiösen Bezug hat. Man(n) hat sich diesen Feiertag einfach ausgesucht, da er noch relativ frei war im Vergleich zu traditionsbeladenen Festen wie Weihnachten und Ostern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.