Welche Tabletten bei Grippe?

Welche Tabletten bei Grippe?

Ist es zwingend erforderlich, dass sie wirken? Das verkürzt die Beantwortung dieser Frage ungemein. Eine Grippe ist, genau wie eine Erkältung, eine Virenerkrankung, gegen die Medikamente nicht viel ausrichten können. Man kann sich allerdings etwas Linderung verschaffen.

Welche Tabletten bei Grippe?

 

Wer von Symptomen wie Kopf- oder Halsschmerzen geplagt wird, zwei Übel, die übrigens auch gerne gemeinsam auftreten,  tut sich wohl den besten Gefallen damit, auf Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol zurückzugreifen, die auch fiebersenkend wirken. Gegen Halsschmerzen helfen außerdem Halstabletten zum Lutschen.

Wohlgemerkt verkürzen solche Mittel die Krankheitszeit nicht, sie machen sie nur erträglicher. Schluckt man keine, bleibt die Grippe sieben Tage, nimmt man Tabletten, geht sie nach einer Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.