Warum ist der August der wärmste Monat?

Warum ist der August der wärmste Monat?

So bitter dies für den August sein mag: er ist nicht mehr der wärmste Monat, jedenfalls nicht in Deutschland. Wenn auch nur leicht, haben sich die Werte der letzten Jahre zum Juli hin verschoben.

Warum ist der August der wärmste Monat?

 

Es ist noch nicht so lange her, da hätten Meteorologen mit Freuden bestätigt, dass der August die wärmste Zeit des Jahres ist. Mittlerweile aber hat der Juli seinem Folgemonat den Rang abgelaufen, wie die Statistiken der letzten Jahre zeigen.

Der bundesweite Gebietsmittelwert der Lufttemperatur gibt den Juli mit durchschnittlich 16,9 °C bis 18,0 °C als wärmsten Monat an. Der August liegt dicht dahinter. Im Jahr 2017 etwa lag die Durchschnittstemperatur im Juli bei 18,1 °C und im August bei 17,9 °C.

Die Frage, warum der August der wärmste Monat ist, kann also nicht beantwortet werden, da er nicht der wärmste Monat ist. Trotzdem alles cool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.