Warum Radfahren auf Helgoland verboten?

Warum Radfahren auf Helgoland verboten?

Wo manche Städte und Gemeinden das Fahrrad als optimale Alternative zum Auto anpreisen, da will Helgoland weder das eine noch das andere. Radfahren ist, von einigen spezifischen Ausnahmen abgesehen, auf der Insel Helgoland verboten.

Warum Radfahren auf Helgoland verboten?

 

Das Verbot hat nicht so sehr damit zu tun, dass Fahrräder als gefährlich empfunden werden oder die Behörden um die Sicherheit von Touristen fürchten, die von rasenden Bikern umgenietet werden könnten, sondern liegt darin begründet, dass die hübsche, kleine Insel nicht mit Schildern, wo Radfahren erlaubt ist und wo nicht, zugestellt werden soll. Daher ist Radfahren einfach überall verboten, außer für Kinder bis 14 Jahre in der Zeit vom 01. Oktober bis zum 31 März, damit diese zur Schule fahren können.

Weitere Ausnahmen gelten für Bewohner mit gesonderten Genehmigungen. Touristen können ihre Räder während ihres Aufenthaltes auf der Landungsbrücke deponieren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.