Was ist ein Keks unter einem Baum?

Was ist ein Keks unter einem Baum?

Ein schattiges Plätzchen. Dieser Gag kam bereits, leicht abgewandelt, in einem Radiospot von IKEA vor, entsprechend ist er so frisch und originell wie Köttbullar vom Vortag.

Was ist ein Keks unter einem Baum?

 

Ein schattiges Plätzchen ist natürlich kein Gebäck, sondern ein Ort, an dem man sich vor der Sonne versteckt. Freilich sind auch ein essbares Plätzchen, auf das zufällig ein Schatten fällt, und ein Keks, der unter einem Baum liegt, wie Kekse das manchmal eben so tun, nicht identisch, da Plätzchen und Kekse keine direkten Synonyme zueinander darstellen. Diese beiden Gebäckstücke haben ganz unterschiedliche Ursprünge.

Legt man ein Plätzchen neben einen Keks, ob nun unter einem Baum oder nicht, fällt der Unterschied meistens ziemlich schnell auf. Plätzchen sind im Prinzip kleine Kuchen und entsprechend verziert, z.B. mit Nüssen, Schokolade, Puderzucker oder Gelee. Sie waren früher teure Delikatessen, die sich wahrlich nicht jeder leisten konnte.

Unter Keksen wird dagegen trockenes, auf Halbarkeit ausgelegtes, weniger süßes und nahrhafteres Minigebäck verstanden, das usprünglich als Reiseproviant diente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.