Wer starb im Februar 2016?

Wer starb im Februar 2016?

Das Jahr 2016 hat sich einen traurigen Ruf erworben. Viele sehr berühmte Menschen sind in jenem Jahr, teilweise sehr überraschend, von uns gegangen, wie die Popstars George Michael, David Bowie und Prince, “Star Wars”-Heldin Carrie Fisher und Boxlegende Muhammad Ali. Von diesen starb allerdings keiner im Februar.

Wer starb im Februar 2016?

 

Im Februar 2016 mussten wir von zwei großen Literaten Abschied nehmen: von Harper Lee und Umberto Eco. Lee war durch den Roman “Wer die Nachtigall stört” weltberühmt geworden, Eco durch “Der Namen der Rose”. Beide starben sogar am selben Tag, am 19. Februar.

Weitere bekannte Persönlichkeiten, die im Februar 2016 verschieden, waren der deutsche Sänger Jim Reeves, der in den 1990er Jahren mit der Band Sqeezer einige Erfolge feiern konnte, der deutsche Moderator Peter Lustig, mit dessen Sendung “Löwenzahn” viele Kinder (ich auch) aufgewachsen sind, der amerikanische Schauspieler Tony Burton, unter anderem bekannt aus den “Rocky”-Filmen, und der Oscar-Preisträger George Kennedy (ausgezeichnet 1968 für seine Nebenrolle in “Der Unbeugsame”), den viele Zuschauer aus den “Nackte Kanone”-Filmen kannten.

Im Februar 2016 verstarben auch weniger populäre, aber dennoch bedeutende Persönlichkeiten wie der Niederländer Tom Mutters, der die Lebenshilfe gegründet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.