Warum Ostern immer anderes Datum?

Warum Ostern immer anderes Datum?

Bitte schon mal für die nächsten Jahre notieren: 2019 fällt der Ostersonntag auf den 21. April, 2020 auf den 12. April, 2021 auf den 4. April, 2022 auf den 17. April und 2023 auf den 9. April. Im 2059 feiern wir, auch wenn manche von uns dann gar nicht mehr da sind, Ostern übrigens schon am 30. März.

Warum Ostern immer anderes Datum?

 

Das Osterdatum eiert ganz schön herum. Das liegt darin begründet, dass es sich an dem jüdischen Pessach-Fest, auch Passah oder Pascha genannt, orientiert. Jesus Christus soll am Vorabend dieses Festes gekreuzigt worden sein. Am Sonntag darauf ist er auferstanden. Das Pessach-Fest richtet sich nach dem Mondkalender – und Ostern damit auch.

Auf dem Konzil von Nicäa im Jahr 325 wurde von den Oberhäuptern der katholischen Kirche beschlossen, Ostern immer am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond zu feiern.

Damit fällt Ostern grundsätzlich auf ein Datum zwischen dem 22. März und dem 25. April.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.