Wer war Theobald Tiger?

Wer war Theobald Tiger?

Theobald Tiger war Peter Panter. Kein Witz. Er war außerdem Kaspar Hauser, Ignaz Wrobel und ganz besonders war er Kurt Tucholsky. Bei Theobald Tiger handelt es sich um eines von mehreren Pseudonymen, die der deutsche Schriftsteller Kurt Tucholsky zu verwenden pflegte.

Wer war Theobald Tiger?

 

Kurt Tucholsky alias Theobald Tiger alias Peter Panter alias die beiden anderen Namen stammte gebürtig aus Berlin. Er war politisch engagiert, schrieb Romane, verfasste Gedichte und Satiren und rezensierte literarische Werke.

Er schrieb die provokante Erzählung “Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte”, die Liebesgeschichte “Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte” und das Theaterstück “Christoph Kolumbus oder Die Entdeckung Amerikas”. Diese drei Werke wurden später auch verfilmt.

Tucholsky war außerdem Mitherausgeber der Wochenzeitschrift “Die Weltbühne”, die bis 1993 existierte. Kurt Tucholsky starb 1935 mir nur 45 Jahren im schwedischen Göteborg an einer versehentlichen oder möglicherweise absichtlichen Medikamentenüberdosis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.